[im Bild: von links nach rechts vorne: Tim, Musab, Curtis, Mert, Diego, Julian, Okan, Roman, Mike, Giuliano, Samuel, Rafael, Luca. Von links nach rechts hinten: Trainer Denis und Volker]

 

Mainaschaff, 16. Juli 2022

An diesem Wochenende stand für unsere F1 der Saisonabschluss an. Nach dem enttäuschenden Auftritt im letzten Feldrunden-Spiel gegen Bayern Alzenau, wollte unser Team sich mit einem guten Auftritt in die Sommerpause verabschieden.

Aufgrund einer Übernachtung einiger 3. Klassen in der Schule, konnten einige Spieler nicht vom ersten Spiel an dabei sein. So begannen im ersten Spiel Rafael (in den ersten beiden Spielen im Tor, später im Feld), Luca, Samuel, Tim, Roman, Curtis, Diego, Giuliano und Mert.

Im Auftaktspiel trat unsere F1 gegen Bessenbach an und benötigte wieder etwas Zeit, um ins Spiel zu finden. Der Spielfluss war noch nicht so ganz da. Folgerichtig ging Bessenbach nach 4 Minuten mit 1:0 in Führung. Danach hielt unsere Abwehr um Mert und Samuel jegliche weitere Angriffe vom Tor fern. Unsere Jungs gaben alles, warfen alles nach vorne und erzielten mit der letzten Aktion  des Spiels durch einen Abstauber von Luca den viel umjubelten 1:1 Ausgleich. Ein holpriger Start, aber der Kampf wurde mit einem Punkt belohnt.

Im zweiten Spiel wartete der FC Hösbach. Unser Team war von Beginn an besser im Spiel, erarbeitete sich Torchancen durch Roman, Curtis und Diego, es fehlte aber das nötige Abschlussglück. Unsere Abwehr um Giuliano und Mert zeigte sich abgeklärt und ließ wenig zu, Nach 7 Minuten traf ein Schuss der Hösbacher nach einer undurchsichtigen Situation den Arm von Giuliano unglücklich im Strafraum. Nach einigen Diskussionen unter den Spielern fiel die Entscheidung: 9-Meter für die Hösbacher. Der Schütze schob den Ball jedoch rechts am Kasten vorbei und so blieb es vorerst beim 0:0. Zwei Minuten vor Spielende erschien dann der erste “Nachrücker” (Schulübernachter) Mike und kam für Luca ins Spiel. Nach tollem Spielzug über Roman und Curtis landete der Ball vor den Füßen von Mike und der vollstreckte im Stile eins Torjägers mit seinem ersten Ballkontakt zum 1:0. Das war gleichzeitig auch der Endstand.

Zum dritten Spiel erschienen dann neben Mike auch noch die weiteren Nachrücker Julian, Okan und Musab. Während Okan auf seine angestammte Torwartposition ging, wechselte Rafael ins Feld.

Außerdem wechselte unser Team zum dritten und vierten Spiel auch den Spieluntergrund von Naturrasen auf Kunstrasen:

In Spiel 3 warteten die Sportfreunde aus Sailauf. Unsere Mannschaft begann gut, erarbeitete sich Chancen, musste aber nach einer Unachtsamkeit nach 3 Minuten den 0:1 Rückstand hinnehmen. Dies verunsicherte uns jedoch keineswegs. Nur eine Zeigerumdrehung später setzte Curtis zu einem seiner gefürchteten Dribblings an und nagelte den Ball aus 15 Metern unhaltbar unter die Querlatte. 2 Minuten später war es dann nach schöner Kombination unser Linksaußen Julian, der mit einem Flachschuss den 2:1-Siegtreffer erzielte. Im Anschluss spielten wir die letzten Minuten souverän herunter und ließen nichts mehr anbrennen. 7 Punkte nach 3 Spielen!

Im letzten Spiel der Vorrunde wartete schließlich der VFR Goldbach auf uns. Ein Punkt würde uns zum sicheren Einzug ins Halbfinale reichen, aber unser Team spielte nach vorne. Es war von der ersten Minute an ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das der Goldbacher. Curtis, Rafael und Mike trafen Pfoste oder Latte, Julian verpasste das Tor nur knapp und auch zwei Fernschüsse von Curtis konnte der Torhüter parieren. Es war das bis dahin spielerisch beste Spiel unseres Teams. Umso bitterer war es, dass wir in der letzten Minute bei all dem Vorwärtsdrang etwas den Kopf verloren und plötzlich einen unnötigen Konter der Goldbacher zuließen, den diese mit dem einzigen Torschuss eiskalt zum 0:1  Endstand nutzten. Bitter für unser Team – aber aufgrund der anderen Ergebnisse erreichten wir dennoch verdient als Zweiter der Vorrunde das Halbfinale.

Hier wartete dann der Gruppensieger der anderen Gruppe, die Spvgg Oberrad. Diese zeigte von Beginn an ihre technische Stärke, doch konnten wir einerseits durch eigene Kombinationen, andererseits durch körperlichen Einsatz gut dagegen halten und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Halbfinale. Unsere Gegner zeigten sich aber etwas effizienter, sodass diese in der 2. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Dies wollte unser Team jedoch so nicht stehen lassen und so war es Curtis nach einem Alleingang und einem tollen Abschluss, der nach 4 Minuten den verdienten Ausgleich erzielte. 3 Minuten vor dem Ende hatte Mike die Chance zur Führung, traf jedoch leider nur die Latte. Im Gegenzug machten es die Oberrader besser und erzielten nach einem abgefälschten Schuss den glücklichen Siegtreffer. Die Enttäuschung unserer F1 war groß, doch es gab keinen Grund, denn wir hatten uns hier sehr beachtlich geschlagen und unglücklich verloren.

Und außerdem stand ja auch noch das Spiel um Platz 3 an und das sollte eine Revanche gegen den VFR Goldbach bereithalten, diesmal auf Naturrasen:

Von Anfang an wollte unsere Truppe noch einmal alles zeigen und das gelang. Nach erneuter drückender Überlegenheit wie schon im Vorrundenspiel, sollten wir diesmal aber auch das Tor treffen. Dazu stand unsere Abwehr um Rafael und Musab sowie später Samuel und Giuliano sicher wie eine Bank. Nach 6 Minuten war der Bann gebrochen: nach einer tollen Kombination über Tim und Curtis landete der Ball bei Mike und der vollstreckte zum umjubelten Führungstreffer. Nur eine Minute später fasste sich Curtis ein Herz und knallte den Ball unhaltbar zum 2:0 in die Maschen. Nach einer Unachtsamkeit kamen die Goldbacher durch einen Konter zum Anschlusstreffer. Doch deren Hoffnung währte nur kurz bis Julian von Linksaußen den Ball von der linken Seite mit einem fulminanten Schuss im rechten oberen Winkel versenkte. Das gab dem Trainerteam noch einmal die Gelegenheit durch zu wechseln, sodass fast alle Spieler im letzten Spiel nochmals zu Einsatzminuten kamen. Mit dem Schlusspfiff kamen die Goldbacher zwar noch zum 2:3, doch das war letztlich nicht mehr entscheidend. Der Jubel unseres Teams kannte keine Grenzen. Und das hatten sie sich auch redlich verdient.

Alle Kids haben für einen tollen Saisonabschluss gesorgt, jeder konnte sich vor unserem Heimpublikum der eigenen Familie und den Fans zeigen. Und unsere F1 hat die Farben des TSV heute mehr als würdig im Heimturnier vertreten. Kompliment an alle.

Und zur Belohnung gab es für jeden Spieler einen Pokal und den hatten sich alle auch verdient.

Jetzt geht es erstmal in eine Spielpause, bevor es nach des Sommerferien mit der neuen Feldrunde weitergeht, dann als E2.